Quickcheck

Blog

Erst Allergenschock – dann Gefängnis?

Das Gastro-Infoportal berichtet von einer Kundin eines Burger-Restaurants, die an den Folgen eines Allergenschocks verstorben ist. Die neue Allergen-Kennzeichnungspflicht schafft zwar eine erfreulich verbesserte  Sicherheit für die Gäste, aber ein deutlich erhöhtes Risiko für Hoteliers und Gastronomen. Und da bei uns fast täglich das Telefon klingelt, ob man sich gegen die Folgen dieser neuen Verordnungen und Gesetze irgendwie versichern kann, haben wir den Chef gefragt und –wie gewohnt- eine fundierte Antwort erhalten: Weiterlesen...

.. warum fehlende 12 cm verdammt kostspielig für Sie sein können..

frage_fotolia_70572884_xsEin Wasserrohrbruch oder eine Kellerüberflutung durch Starkregen ist keine angenehme Sache. Stellt ein Gutachter der Versicherung zudem im Zuge der Schadenbesichtigung eine Obliegenheitsverletzung fest, kann ein Hotelier auf den entstandenen Kosten sitzen bleiben. Wer in Deutschland eine Versicherung abschließt, erhält vom Versicherer einen Versicherungsschein nebst einem "Buch", welches sich Versicherungsbedingungen schimpft. Die aktuelle Bettlektüre ist sicherlich spannender, so dass das durchaus wichtige "Buch" ungelesen in einem Ordner landet.  Weiterlesen...

Insolvenz nach „Check In“ des Ebola Virus

Diesen Blogtitel möchten wir niemals schreiben. Leider ist es aber ein realistisches Scenario und da uns heute einige Anfragen zu diesem Thema erreichten, thematisieren wir es hier. Aus aktullem Anlass. Die AHGZ berichtet darüber, dass ein Hotel in Mazedonien wegen des Verdachts einer Ebola Infektion unter Quarantäne gestellt wurde. Gäste und Angestellte dürfen das Hotel bis auf weiteres nicht verlassen. Neue Gäste dürfen nicht einchecken. Die Fragen, die uns jetzt erreichen sind, wie man sich gegen einen solchen Fall absichern kann. Weiterlesen...

Deutschland- ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten?

Young businessman slip on banana peel and falling down.Im Juli haben wir einen verzweifelten Anruf von einem Hotelier aus dem Süden von Deutschland erhalten, der uns mitteilte, dass ein namhafter Gast ungehalten vor Ihm stehen würde. Der Gast nächtigte 3 Tage in seinem Hotel; sein Fahrzeug parkte auf dem Hotelparkplatz. Bei Starkregen wollte der Gast mit seinem PKW zu einem Essen fahren. Die Sichtverhältnisse waren sehr schlecht, was dazu führte, dass der Gast seinen Porsche gegen eine Mauer fuhr.  Der Hotelier sollte nun für den entstandenen Schaden aufkommen. Sie werden jetzt schauen, wie wir geschaut haben. Welche Schuld trifft den Hotelier bei dieser Geschichte? Weiterlesen...

Wenn der beste Versicherungsschutz nichts wert ist…

brandschutztuer.hat in vielen Fällen jemand fahrlässig gehandelt. Oft begleiten wir Hoteliers bei ausführlichen Rundgängen durch Ihre Hotels. So auch in der vergangenen Woche in einem Hotel in Bayern. Mir standen die Haare zu Berge, denn was ich sah, hätte im Schadensfall wohl zu Recht zu Problemen bei der Schadensregulierung geführt. Über strafrechtlichen Aspekten gar nicht nachzudenken, wenn bei einem Brand auch noch Menschen zu Schaden gekommen wären. In den Elektro- und Heizungsräumen wurden Pappkartons zwischengelagert und erfahrungsgemäß vermehren sich diese kleinen Biester in rasanter Geschwindigkeit. Ist erst einmal ein Karton abgestellt, lagern einige Tage später bereits viele Pappkartons an der gleichen Stelle.
Weiterlesen...

Kreditkartenmissbrauch nach Hotelaufenthalt- nein, es war nicht die Frau schuld…

cyber_fotolia_49444923_xsKreditkartenmissbrauch ist leider auch in der Hotellerie ein großes Thema. Betroffene Hotels können auch bei korrekter Einhaltung aller gesetzlichen Anforderungen in Schwierigkeiten geraten. Unserem Kunden ist genau das passiert. In der vergangenen Woche erhielt ich einen verzweifelten Anruf aus dem Süden Deutschlands. Zahlreiche Gäste, die ihre Rechnung per Kreditkarte gezahlt haben, meldeten sich im Hotel, weil nach der Zahlung weitere Abbuchungen erfolgt waren. Auf den Hotelier wartet nun viel Arbeit. Weiterlesen...

Wenn das Navigationssystem unfreiwillig den Besitzer wechselt

A man breaking in a car through its windowAutofahren ohne Navigationssystem ist heute fast gar nicht mehr denkbar. Nicht nur, dass eine Karte auf dem Schoss das Fahrverhalten stark beeinträchtigt - nein auch die Ungeduld der übrigen Fahrteilnehmer durch Hupen bringt wohl jeden Fahrer schnell aus dem Konzept. Ein Hotelier aus dem Ruhrpott durfte gleich zweimal innerhalb von 3 Monaten mit Freude feststellen, dass sein Auto aufgebrochen und das Navigationssystem entwendet worden war. Weiterlesen...

Wasser marsch – Schwimmen in der Tiefgarage

Ein bekanntes, süddeutsches Tagungshotel wurde von der Tatsache überrascht, dass das Wasser von den Wänden der Tiefgarage plätscherte. Wasserrohrbruch! Erfahrene Wasserrohrbruch-Opfer wissen, dass die Austrittsstelle des Wassers fast nie die Problemstelle ist. So ein Schaden ist meistens mit einer aufwändigen Ortung, mehreren Probebohrungen und Wasseraustritt in wirklich schwierigen Bereichen, wie den Hotelzimmern, verbunden. Die Folgen für ein Hotel sind schwerwiegend: Gäste können nicht – wie geplant- in den gebuchten Zimmern untergebracht werden und Zimmer müssen womöglich wochenlang getrocknet und dann renoviert werden.Umsatzausfall und verärgerte Gäste sind das Ergebnis. Weiterlesen...

Hilfe, die Sauna brennt

Zwei Feuerwehrleute der Feuerwehr Siegen bei einer Brandbekaempfung in einer Brandsimulationsanlage. Hier wurde ein Zimmerbrand nachgestellt und unter realistischen Bedingungen bekaempft. Wenn es brennt, kann es schnell teurer werden, als man so denkt. In der Sauna eines 122 Zimmer Hotels kam es durch technische Probleme zu einem Brand. Dieser betraf zwar nicht das ganze Hotel und dennoch war es mit der Renovierung der Sauna bei weitem nicht getan. Das Problem: Durch die Lüftungsanlagen eroberten Rauch und Staub das komplette Hotel. Weiterlesen...