Quickcheck
zurück

Praxistipp: Wenn der Wäschewagen Feuer fängt… oder: wieso auch gemietete Wäsche versichert sein muss!

Die Hotellerie lässt waschen. Und zwar die Tischwäsche, Bettwäsche und Frottierwäsche. Sage und schreibe 80% aller deutschen Hotels lagert die eigene Hotelwäsche aus. Was viele Hoteliers nicht bedenken ist, dass diese Wäsche im eigenen Inventar versichern werden muss. In den Mietbedingungen der Wäschereien wird vertraglich geregelt, dass mit Ablieferung der Wäsche beim Hotel, der Hotelier solange haftet, bis die schmutzige Wäsche wieder auf dem Wagen der Wäscherei ist. Da die Hotelwäsche lediglich ausgetauscht wird und sich somit dauerhaft eine große Wäscheanzahl im Hotel befindet, muss die eigene Inventarsumme entsprechend angepasst werden.


Wichtig zu wissen:

  • Das größte Risiko für Wäsche ist Feuer. Die Kosten für die gemietete Wäsche sind nur versichert, wenn sie im eigenen Inventar erwähnt ist.
  • Schäden durch Leitungswasser oder Sturm erfordern in der Regel nur ein erneutes Reinigen.
  • Das Verschwinden von gemieteter Wäsche bzw. einfache Beschädigung gilt in der eigenen Hotel Sachwertversicherung nicht versichert.

 

Achten Sie auf die Leistung: Zulieferer-Rückwirkungsschäden in Ihrer Betriebsunterbrechungsversicherung

Saubere Handtücher benötigt Ihr Hotel immer. Aber was passiert, wenn Ihr Zulieferer aufgrund eines Großbrandes im Betrieb keine Handtücher mehr an Sie ausliefern kann? Der Passus ‚Zulieferer-Rückwirkungsschäden‘ in Ihrer Betriebsunterbrechungsversicherung entschädigt Sie bei solchen Schäden.


Unsere Empfehlung!

Prüfen Sie am besten noch heute, was Ihre Wäsche- Mietbedingungen von Ihnen fordern.

Bei weiteren Fragen ist das Martens & Prahl Hoga Protect Team gerne für Sie da!

 

 

Vielleicht interessieren Sie auch diese Artikel:

 

Praxistipp: Waschmaschinen und Trockner müssen für gewerbliche Zwecke erlaubt sein

Fast jedes Hotel hat noch eine eigene, kleine Wäscherei, auch wenn mehr als 80% der Hotels das Waschen der Tischwäsche, Bettwäsche und Frottierwäsche längst ausgelagert haben. Das Hoga Protect Team führt regelmäßig Besichtigungsrundgänge in Hotels durch, um Gefahrenquellen oder Umstände, die den Versicherungsschutz beeinträchtigen können, rechtzeitig zu entdecken. Bei mehr als der Hälfte aller Besichtigungen werden dabei Waschmaschinen und Trockner entdeckt, die eigentlich nur für den Privatgebrauch zugelassen sind. In den meisten Fällen werden im eigenen Hotel lediglich noch eine geringe Anzahl an Putztüchern, bzw. Putzlappen aus der Küche gewaschen. Weiterlesen...

Wäschebrand wie von Geisterhand? So verhindern Sie eine Selbstentzündung in der Wäscherei!

In einem 110 Zimmer Hotel konnte nur durch beherztes Handeln der Mitarbeiter ein schlimmer Brand verhindert werden. Dieser war in der Wäscherei des Hotels ausgebrochen und hätte leicht auf das gut belegte Hotel übergreifen können. Ein Wäschestapel mit frisch gewaschener Wäche war in Brand geraten, die Hotelmitarbeiter konnten es selbst löschen. Weiterlesen...