Quickcheck
zurück

Worum es bei Cyberrisk geht und warum Sie sich jetzt versichern sollten!

Wissen Sie, was zu tun ist, wenn Sie Opfer von Cyberkriminellen werden?

Die Zahl der Cyberattacken ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen und wird auch weiterhin zunehmen. Aus den Medien sind die spektakulären Angriffe auf große Hotels bekannt. Doch gerade auch kleine und mittelgroße Privathotels gelangen immer mehr ins Fadenkreuz von Internetkriminellen. Ein unkalkulierbares Risiko, welches Hotels teuer zu stehen kommen kann.

Kommt es zu einer Manipulation von IT-Systemen oder werden gar sensible Daten gestohlen, sind viele Hotels oftmals mit den notwendigen Maßnahmen überfordert. Viele Fragen können nicht beantwortet werden. Wer kann helfen die Ursache zu finden? Was sagt man den verärgerten Gästen, die bereits einen Social-Media-Shitstorm auf den Bewertungsportalen ausgelöst haben? Was wird das Ganze erst kosten?

Martens & Prahl Hoga Protect bietet in Kooperation mit dem Spezialversicherer Hiscox und seinem IT Spezialisten HISolutions bezahlbaren Versicherungsschutz über den Standard hinaus:

Schadenersatzansprüche Dritter:

  • Datenmissbrauch
  • Vertragsstrafen
  • Abwehrkosten bei behördlichen Verfahren

Cyber- Eigenschadendeckung:

  • Daten- und Systemwiederherstellungskosten
  • Krisenmanagementkosten
  • Betriebsunterbrechungskosten
  • Mitversicherung von Hotelbuchungs-, Schließ- und Kassensystemen
  • Vermögensschäden infolge z.B. Terror oder Telefon-Hacking

 

Das Cyber-Risk Management bietet bereits im Vorfeld, durch die Bereitstellung eines Krisenplans, Sicherheit. Professionelle Unterstützung als auch Kostenerstattung für Sicherheitsverbesserungen nach einem Hackerangriff sind ebenfalls gesichert. 

 

Mit Martens & Prahl Hoga Protect können Sie sich rundum sicher fühlen!

Ihre Fachfrau in Sachen Cybercrime:

Frau Jelena Nogovic, Telefon 0451/16003-64, jn@mp-hotel.de

 

 

 

Lesen Sie auch diese passenden Artikel zum Thema Cyberrisk:

 

Hacker gefährden die Existenz

Das Gastgewerbe Magazin veröffentlicht einen sehr aktuellen und lesenwerten Artikel zu Cyberattacken in der Hotellerie. Laut dem Gastgewerbe Magazin stiegt die Zahl der Cyberangriffe im Jahr 2016 um unglaubliche 1.270 Prozent an. Dabei sind nicht nur die großen Hotelketten im Fokus der Hacker. Datenklau und Erpressungsversuche erwischen auch die kleinen Einzelbetriebe, wie der Artikel belegt. […]

Hotels sind im Fokus von Hackern

Die Tophotel berichtet über einen spannenden Kongress in der Schweiz, der sich mit Cyberkriminalität, den Angriffspunkten und Angriffsgründen beschäftigte. Oft steckt schlicht ein  Erpressungsversuch  hinter den Angriffen und die Folge kann ein notwendiger Austausch der Hard- und Software sein. Oft geht es um Datenklau und folgendem Datenmißbrauch. Abmahngründe für Hotelwebseiten – der LIKE Button im […]

Cyberkriminalität betrifft die Großen und die Kleinen

Soll es nun beruhigen oder ängstigen, dass sogar die ganz Großen das Opfer von Cyberkriminellen werden? In der Schweizer Travel News ist heute zu lesen , dass die Server der amerikanischen Trump Hotelkette gehackt wurden, was einen Kreditkartenmissbrauch zahlreicher Gäste zur Folge hatte.

Rahmenvereinbarung Cyber-Risk Versicherung

Kreditkartenmissbrauch und externe Angriffe auf Buchungsmaschinen stellen auch in der Hotellerie ein zunehmend großes Risiko dar.

Cyberattacken-Und wie steht es um Ihre Sicherheit?

Cyberattacken-Und wie steht es um Ihre Sicherheit?

Das Thema „Datenklau“ und deren Auswirkungen ist gerade das Top- Thema in der Hotellerie. Auch wir, als Ihr Spezialist für Hotelversicherungen, haben uns mit dem Thema Cyberattacken und den daraus resultierenden Folgen beschäftigt.