Quickcheck
zurück

Hotel – Haftpflicht haftet nicht

Dauerstudie über Haftpflichtversicherungen in Hotels deckt gravierende Mängel auf.
In einer breit angelegten Dauer – Studie hat die Martens & Prahl Hotelversicherung die Qualität und Sinnhaftigkeit von Haftpflichtversicherungen in Hotels bewertet und deckt dabei erhebliche Beratungsmängel auf. Diese können zu existenzbedrohlichen Haftungssituationen für die Betreiber von Hotels führen. Seit 10 Jahren analysiert das Hotelversicherungsteam in interessierten Hotels die abgeschlossenen Versicherungsverträge.

Mehr als 1.400 Haftpflichtversicherungen wurden dabei unter die Lupe genommen und auf wichtige, branchenspezifische Fragen und die allgemeine Risikoabsicherung überprüft.
Schon die Deckungssummen sorgen für eine Überraschung. 32 % der untersuchten Hotels sind bis maximal 3 Mio. € abgesichert. 43% erreichen immerhin eine Deckungssumme von 5 Mio. €.

Nur 30% der untersuchten Betriebe haben das für diese Branche so wichtige Verwahrungsrisiko abgesichert. In den anderen Hotels sind von den Gästen eingebrachte Wertgegenstände nicht ausreichend versichert.

Viele Hotels agieren mittlerweile durch das Zusammenstellen und Verkaufen von eigenen mit fremden Leistungen zum Paket als Reiseveranstalter. Der Verkauf von Arrangements, wie Übernachtung und Skipass oder Übernachtung und Musicalkarte unterliegt in den meisten Fällen der Veranstalterhaftplicht. Diese ist aber in sage und schreibe 65% aller analysierten Haftpflichtversicherungen nicht mit versichert. In den Zeiten von dynamischen Internetseiten und der Pflege von Content Management Systemen kommt es leider häufig ungewollt zu Urheberrechtsverletzungen. In nur 18 von 1.406 analysierten Versicherungen ist dieses Risiko heute abgesichert. Falls also ein Fotograf die nicht genehmigte Verwendung eines Bildes kostenpflichtig abmahnt, kann die Rechnung teuer werden. Hier ist für die meisten Betriebe eindeutiger Handlungsbedarf.

Das Team von der Martens & Prahl Hotelversicherung sorgt für branchentypische Lösungen, die viele Versicherungsanbieter in ihren Produkten nicht oder nur unzureichend abdecken. Eine Beratung mit Branchenwissen sorgt für den besseren und oft auch kostengünstigeren Versicherungsschutz.

Hier finden Sie den Text als PDF Download:
Pressemitteilung-Martens-Prahl-Studie-Haftpflicht-in-Hotels

Nähere Auskünfte erteilt:
Volker Ebert, Martens & Prahl Versicherungskontor GmbH
Dankwartsgrube 72-74,23552 Lübeck.
Telefon: 0049 (0)451/16003-0
Fax: 0451/16003-50
E-Mail: Volker.Ebert@Martens-Prahl.de

Die Martens & Prahl Versicherungskontor GmbH ist seit 1990 darauf spezialisiert, Hotelbetriebe zu versichern und dabei die besonderen Risiken der Gastgeberbranche mit speziellen Versicherungsprodukten abzufangen. Dem Versicherungsmakler ist die Unabhängigkeit von den Versicherungskonzernen dabei besonders wichtig.
M & P Hotelversicherungen ist ein Spezialbereich der Martens & Prahl Versicherungskontor GmbH. In der vorgestellten Studie wurden in einem Zeitraum von 10 Jahren 1.406 Haftpflichtversicherungspolicen untersucht und auf branchennotwendige Leistungen geprüft.